Festliche Gedichte zum Geburtstag

Gedichte Sprüche Verse und Gedanken zum Geburtstag Um ein Geburtstag Gedicht über eine bestimmte Person zu schreiben benötigen Sie erst einmal ein paar Informationen.

Es gibt in der Regel drei Vorgehensweisen an Informationen für Geburtstags Gedichte über eine bestimmte Person ranzukommen.

1. die einfachste Methode ist bekannte, Freunde und Verwandte über die Person ausfragen, am besten lustige Vorkommnisse von seiner Kindheit.
Achten sie aber darauf das die Informations- Person nicht ihre Pläne verrät.
Außerdem sind Kinder am besten geeignet, da sie ehrlich und geschwätzig sind.

2. Sich ein eigenes Bild und gemeinsame Erlebnisse von der Person die, dass Geburtstags Gedicht bekommen soll machen und überlegen.

3. Die schwerste Methode ist mit der Person ein Gespräch anfangen und frühere Vorkommnisse hinterfragen z.B.: Wie war das früher noch oder weist du noch früher und ein gewisses Thema anschneiden, sie müssen nur drauf achten so professionell zu sein das diese Person von ihren Machenschaften nichts mitbekommt. Am besten erfahren sie diese Informationen, wenn diese Person ein wenig betrunken und somit geschwätzig und meist wahrheitsgemäß ihnen gewisse lustige Geschichten nur so zu fliegen.

Wenn Sie genug Informationen haben, heißt es einen lustigen aber auch vernünftigen Text zu verfassen. Achten Sie darauf das die Person nicht ins lächerliche gezogen wird, schließlich hat sie Geburtstag und sollte sich über ihr Geburtstags Gedicht freuen.

Wenn sie ein wenig Lampenfieber haben schlüpfen sie einfach in eine andere Rolle in dem Sie sich eventuell passend zum Geburtstags Gedicht verkleiden und ein wenig die Stimme verstellen. Außerdem könne Sie noch ein paar Utensilien zur optischen Darstellung des Gedichtes verwenden, ziehen Sie sich dafür einfach einen beliebigen Assistenten aus dem Publikum hinzu, somit sind sie nicht mehr alleine und Sie bekommen die Gegenstände hochgehalten.

Tipp: Proben Sie den Auftritt zu Hause, genießen Sie ihren Applaus.


Gedichte zum Geburtstag

Bei Geburtstagsfeiern ist das Vortragen von Gedichten oft ein zentraler Bestandteil. Gerade Kinder lernen oft speziell für den Geburtstag von Eltern, Onkel oder Tante kurze Gedichte auswendig und stellen sie dann vor der versammelten Geburtstagsgesellschaft vor. Hier ist allerdings Vorsicht geboten. Es mag possierlich aussehen, wenn Ihr Kind mit konzentriertem Gesichtsausdruck Verse von Goethe rezitiert.

Sie sollten aber auch immer daran denken, welchen Bezug Ihr Kind selbst zu den Gedichten hat, die es aufsagen muss. Wenn die einzelnen Strophen nur monoton herunter geleiert werden und das Kind den Inhalt nicht versteht oder verstehen will, dann fällt das natürlich auch der Geburtstagsgesellschaft auf. Gedichte aufsagen ist keine Bestrafung, es soll ein Geburtstagsgeschenk sein, deshalb ist es weder ratsam noch sinnvoll, wenn Sie Ihr Kind dazu "verdonnern" und ihm ein Ihrer Meinung nach passendes Geburtstagsgedicht aufzwingen.

Besprechen Sie lieber ausführlich mit ihm, ob es Lust hätte. Machen Sie ihm klar, dass es dem jeweiligen Geburtstagskind damit eine Freude machen würde - aber nur, wenn Sie definitiv wissen, dass dem auch wirklich so ist - und bieten Sie ihm an, mit ihm gemeinsam ein Gedicht auszuwählen. Sie werden Ihrem Kind sicherlich das ein oder andere vorschlagen. Achten Sie dabei darauf, dass es nicht zu lang ist - mit mehrseitigen Oden machen Sie weder Ihrem Kind noch der Geburtstagsgesellschaft eine Freude.

Beachten Sie auch, dass das Gedicht für Ihr Kind selbst verständlich ist und lassen Sie es am Ende entscheiden, damit es sich auch damit identifiziert und Spaß am Auswendiglernen und Aufsagen hat. Wenn Sie keine passenden Gedichte finden, können Sie Ihrem Kind auch vorschlagen, selber eines zu verfassen. Dann weiß Ihr Kind, dass es wirklich selber ein persönliches Geschenk gemacht hat.

posted at 20.01.2009 - 08:24  | stored in Poesie Festliche Gedichte  |  comments 0

Name
E-Maile
Homepage
Komentar:




 
© 2008 by www.gedichte-blogger.de