Festliche Gedichte zum Nikolaus Tag

Gedichte Informationen und Gedanken zum Nikolaus Tag Der christlichen Tradition zur Folge besucht der Nikolaus in der Vorweihnachtszeit alle Kinder, um ihnen kleine Geschenke zu bringen und sie auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Die Organisation des Nikolaustages obliegt Ihnen, als Eltern. Sie können einen Nikolaus „bestellen“, ihn selbst spielen oder ihn heimlich über Nacht kommen lassen. Sollten Sie auf einen „echten“ Nikolaus zurückgreifen ist es üblich, dass von den anwesenden Kindern zur Begrüßung, als Dankeschön und als Ausdruck der Freude, ein Nikolaus Gedicht vorgetragen oder ein Nikolauslied vorgesungen wird.

Bereiten Sie Ihre Kinder auf den Nikolaus vor, indem Sie mit ihnen gemeinsam ein Nikolaus Gedicht heraussuchen. Es sollte dem Alter der Kinder und deren Leistungsvermögen angepasst sein. Für Ihre vierjährige Tochter würde sicher ein vierzeiliger Vers ausreichen. Ist das Kind älter, darf das Nikolaus Gedicht mehrere Strophen haben. Kommen in dem Nikolaus Gedicht Worte vor, die von Ihren Kindern nicht verstanden werden, erklären Sie die Worte kindgerecht.

Üben Sie mit Ihren Kindern diese Reime, damit beim Besuch des Nikolaus keine Panne passiert. Aber üben Sie keinen Druck aus. Das Lernen des Gedichtes ist ein Stück Vorfreude auf den Nikolaustag. Ihre Kinder stehen an diesem Abend unter enormer Spannung. Deshalb sollten sie, in Bezug auf das Nikolaus Gedicht, sicher sein. Kommt es doch zu Aussetzern, greifen Sie helfend ein, damit das Nikolaus Gedicht bis zum Schluss vorgetragen werden kann. Es gibt hübsche Nikolausgedichte in lustiger und witziger Form. Auch die Klassiker unter den Nikolaus Gedichten wie Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, oder Von drauß’ vom Walde komm’ ich her, hört jeder Nikolaus gern.

Wenn Sie ein Nikolaus Gedicht suchen, schauen Sie einfach im Internet nach. Unter dem entsprechenden Stichwort werden Sie schnell fündig.


Gedichte und Gedanken zum sogenannten "Nikolausi"

Damals, in seiner Kindheit war man nur genervt, wenn man schon wieder irgendein Gedicht auswendig lernen sollte. Man sah den Grund dafür nicht recht ein und erkannte auch nicht die Schönheit der Sprache - aber am allerwenigsten wollte man auch nur auf eine Minute Spielzeit verzichten. Verständlich.

Heute, im reiferen Alter, kann man sich kaum noch an die einzelnen Strophen bekannter Volkslieder erinnern und steht ziemlich dumm da, wenn die Enkel eines singen. Sämtliche einst auswendig gelernten Gedichte sind längst dem Vergessen anheim gefallen und man kann gerade mal ihre Titel und Autoren erinnern. Aber im Gegensatz zu früher würde man sich gerne an ein bestimmtes Nikolaus Gedicht oder bestimmte Weihnachtsverse, Geburtstagsreime oder Balladen erinnern! Kauft man sich eine Gedichte- oder Balladensammlung, sind garantiert nicht alle gesuchten Verse darin enthalten. Nikolaus Gedicht Sammlungen gibt es schon gar nicht und nach manchem Weihnachtsgedicht muss man stundenlang das Internet absuchen, bevor einem schließlich in einem Gedichteforum jemand den richtigen Tipp geben kann.

Als die eigenen Kinder kamen, hatte man noch den Elan, selber Valentinsgrüße und Weihnachtsverse zu dichten, man hatte liebevolle Nikolausgedichte in die Stiefel gepackt und zu jedem runden Geburtstag eine launige Ballade geschrieben. Ein paar Jahre macht man das - und dann ermüdet man, weil die Pflichten immer zahlreicher werden. Kinder zum Klavierunterricht, Elternabend in der Schule, Arbeiten im Pachtgarten, das Auto muss zur Inspektion und man selbst bräuchte dringend einen neuen Harschnitt - all dies spricht dagegen, dass man noch jemals Muße für die Dichtkunst hat. Man kann froh und dankbar sein, wenn man überhaupt alle Geburtstage, Jubiläen und Gedenktage erinnert! Wenn man heute ein Nikolaus Gedicht benötigt, holt man sich eines aus dem Internet.

Das passende Nikolausgedicht

Gedichte zum Nikolaus. Sie fragen sich wo der eigentliche Nikolaus und Nikolaustag herkommt? Vor vielen Jahren lebte einst der heilige Bischof Sankt Nikolaus in der Stadt Myra, einem Ort in der heutigen Türkei. Er wird geliebt von groß und klein, denn er bringt den gehorsamen Menschen, die ihre blank geputzten Stiefel in der Nacht zum 6. Dezember vor die Tür gestellt haben, kleine Geschenke. Damit der Nikolaus auch die richtigen Geschenke bringt, lernen die Kinder meistens in der Schule oder zu Hause ein schönes Nikolausgedicht.

Das passende Nikolausgedicht zu finden ist nicht schwer, denn die Auswahl in der Weihnachtsliteratur ist unüberschaubar groß. Sie finden sowohl anspruchsvolle Nikolausgedichte, als auch einfache kurze Reime, die schon von den Kleinsten aufgesagt werden können. Oder aber Sie reimen selbst ein Nikolausgedicht?
Das folgende Gedicht ist sehr kurz, einfach gereimt und bringt sowohl die Schüler als auch den Lehrer zum schmunzeln:

Schülerbitte zum Nikolaustag:
Lieber, guter Nikolaus,
lösch uns unsre Vieren aus,
mache lauter Einsen draus,
bist ein braver Nikolaus.

Bei den zwei folgenden Gedichten handelt es sich ebenfalls um einfache Nikolausgedichte, die mit ein bisschen Übung von den Kindern auswendig gelernt werden können.

Guter Nikolaus:
Guter Nikolaus,
komm in unser Haus,
triffst ein Kindlein an,
das ein Sprüchlein kann
und schön folgen will!
Halte bei uns still,
schütt dein Säckelein aus,
guter Nikolaus.

Ach, du lieber Nikolaus,
komm doch einmal in mein Haus!
Hab' so lang an dich gedacht!
Hast du mir auch was mitgebracht?

Nikolaus:
Nikolaus, ich bin bereit,
Nikolaus, es ist soweit,
vor die Tür, vor die Tür
lauf' ich und schau aus nach dir.

Nikolaus, ich freu' mich sehr,
bitte, komm doch endlich her,
denn zum Schluss, denn zum Schluss
macht mir das Warten Überdruss.

Ein Gedicht hab' ich geübt,
das dich sicher nicht betrübt,
und ein Lied, nur für dich,
das gefällt dir hoffentlich.

Sag, hast du mir was mitgebracht,
etwas, das mir Freude macht?
Komm ins Haus, Nikolaus,
und pack deinen Sack schnell aus!

Nikolausgedichte und Poesien...

...gibt es wie Sand am Meer. Doch gerade wenn es darum geht mit Kindern Weihnachten zu feiern steht man oft vor der Frage, für welches Gedicht man sich entscheiden soll. Oder man möchte einem lieben Menschen eine kleine Freude bereiten und hat ihm ein Geschenk besorgt, auf dessen Karte nun noch ein passendes Gedicht passen würde. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht ein Nikolausgedicht einfach selbst zu schreiben? Das ist wesentlich leichter als gedacht und erfordert nur ein wenig Zeit und etwas Kreativität.

Nikolausgedichte sind ja alleine schon von der Thematik her einer bestimmten Richtung zugeordnet, also sollte eine Stoffsammlung am Anfang relativ leicht fallen. Für Kinder empfiehlt es sich natürlich beispielsweise gute Taten des letzten Jahres zu erwähnen, damit sie ihre Nikolausgedichte irgendwann auch stolz vortragen können. In diesem Fall können Sie natürlich auch die Wünsche der Kleinen in das Gedicht mit einarbeiten und erfahren so vielleicht auch, was sich der Nachwuchs für seinen Wunschzettel so vorstellt. Erstellen Sie das Gedicht am besten zusammen mit dem Nachwuchs, so lassen sich die Zeilen auch für die Kleinen schon leicht merken und sie werden kaum Probleme haben dem Nikolaus an 6. Dezember auch ihr eigenes Gedicht vorzutragen.

Etwas anders empfiehlt sich natürlich die Heransgehenweise wenn Sie Nikolausgedichte für private Anlässe oder zum Beispiel für eine Weihnachtskarte schreiben wollen. Lassen Sie sich dabei am besten von der vorweihnachtlichen Stimmung inspirieren, wenn der erste Schnee gefallen ist oder wenn man beispielsweise gerade von einem gemütlichen Bummel über den Weihnachtsmarkt nach Hause kommt. Sie werden sehen, gerade dann sprudeln die Ideen nur so aus Ihnen heraus und es wird Ihnen sicher leicht fallen, gleich mehrere Nikolausgedichte zu verfassen!

posted at 23.10.2008 - 12:32  | stored in Poesie Festliche Gedichte  |  comments 1

Kaffee Shop  ergänzte: Als Kind habe ich mich immer riesig auf den Nikolaus gefreut ;) Sehr gut.
Name
E-Maile
Homepage
Komentar:




 
© 2008 by www.gedichte-blogger.de