Liebesgedicht Gedanken zu einem Kurzen Liebesgedicht

Gedicht Gedanken zu einem Kurzen Liebesgedicht:Schöne Liebesgedichte, die von Herzen kommen, müssen nicht schwierig zu schreiben sein, manchmal reichen schon wenige Zeilen aus, um seine Liebe in Worten Ausdruck zu verleihen.
Besondere Anlässe wie Jahrestage, Valentinstage oder auch Geburtstage, sind eine schöne Gelegenheit, seiner Herzdame oder seinem Herzkönig ein langes oder kurzes Liebesgedicht zu schreiben.

Benutzen Sie beim schreiben eines Liebesgedichtes Ihre Gedanken und Ihre Wörter, die Sie auch sonst immer benutzen, damit man erkennt das es wirklich Ihr Gedicht ist. Kopierte Zeilen würden das Gedicht unpersönlich wirken lassen.

Hier ein passendes Liebesgedicht von einer jungen Frau an Ihren Mann!

Liebster Schatz!

Heute morgen als du gingst aus der Tür,
ich konnte dir nicht mehr sagen, wie sehr
ich es spüre, wenn du mal wieder wütend auf mich bist!
einfach so gehst und mich vergisst.
In Momenten wie diese, kommt die Angst hervor,
bei mir im Herzen, es schwillt fast empor.
Die Angst deine Liebe nicht mehr zu genießen,
mit großen Schritten, dieses Gefühle mich verließen.
Die Sicherheit das wir uns dennoch lieben,
durch Tage wie diese, ins schwanken gerieten.
Die Bestätigung, das du noch zu mir stehst,
der Gedanke das die Liebe uns zusammenhält.
Da warte ich Stunden auf ein Zeichen von dir,
ich spüre die Kälte und das pochen in mir.
Ich weiß wenn du kommst wird alles vergehen,
deine Arme mich halten und die Sehnsucht ich sehe
in deinen Augen auf deinen Lippen,
diese mich sehen und gefühlvoll küssen.
Diese Momente des vollen Glücks,
sind das höchste für mich und machen mich verrückt,
die Sekunden ich zähle, bis die Zeit vergeht.
Mein Liebster endlich vor der Türe steht,
irgendwann war ich wohl eingenickt,
kein Atem von dir kein einziger Schritt.
Ich müde kroch zu unserem Zimmer hin,
Tränen in den Augen und Sehnsucht mich füllen.
Da ging plötzlich die Türe auf,
Du standest da mit einem dicken Blumenstrauß!


Liebesgedicht - Liebe kurz und bündig

Meine Seele, mein Felsen, meine Sonne, mein Herz.
Ich liebe Dich, ich brauche Dich, doch bringst Du mir viel Schmerz.

Diese Zeilen fand ich Morgens auf meinem Platz geschrieben von meiner Frau. Ich weiß, wie sehr sie mich liebt und ich liebe Leser, liebe meine Frau mehr wie mein eigenes Leben. Uns verbindet soviel, das kann ich in Worten nicht beschreiben. Es ist etwas ganz Besonderes.

Nun überlegte ich! Ist dieses Gedicht ein kurzes Liebesgedicht, oder eher ein kurzes liebes Gedicht.
Wenn ich die erste Zeile lese, denk ich eher an ein kurzes Liebesgedicht. Meine Frau benennt mich Ihren Felsen, ihre Seele, ihre Sonne, ihr Herz. Das zeigt mir, wie tief und innig meine Frau mich liebt, das sie mir vertraut, das sie mit all Ihren Sorgen zu mir kommen kann, das ich für sie da bin. Das berührt mich sehr und eine Wärme überflutet mich, als ich an das liebe Gesicht meiner Frau denke.

Doch in der letzten Zeile lese ich, das ich ihr viel Schmerz bringe und traurig weiß ich sofort, was sie damit meint.

Sooft muss ich meine kleine Frau allein lassen, da mein Beruf nicht zulässt, mehr Zeit mit Ihr zu verbringen. Das schmerzt sie.

Nocheinmal lese ich die Zeilen und denke mir, es ist doch eher ein kurzes liebes Gedicht, das mir in lieben Worten sagt: Herz ich liebe Dich und vermisse Dich so. Wieder überflutet mich eine wohlige Wärme.

Meine kleine Frau wartet daheim auf mich. Ich werde so von ihr geliebt, das sie selbst soviel Zeit ohne mich in Kauf nimmt.

Diese Frau ist ein Geschenk des Himmels. Da ist egal, ob diese Zeilen ein kurzes liebes Gedicht oder ein kurzes Liebesgedicht ist.

posted at 20.09.2008 - 21:02  | stored in Poesie Liebesgedichte  |  comments 0

Name
E-Maile
Homepage
Komentar:




 
© 2008 by www.gedichte-blogger.de